0211 540 142 80
Evakuierungsübung und Brandschutzübung | ProSafeCon
de
Evakuierungsübung und Brandschutzübung | ProSafeCon
Deutsch
Evakuierungsübung und Brandschutzübung | ProSafeCon
English

Evakuierungsübung und Brandschutzübung

Evakuierungsübung und Brandschutzübung | ProSafeCon

Ablauf der Evakuierungsübung

Bei der Planung und Durchführung einer Evakuierungsübung richten wir uns nach den Vorgaben der DGUV Information 205-033. Eine Evakuierungsübung sollte regelmäßig, laut ASR A2. 3 alle 2–5 Jahre, durchgeführt werden.

Unsere Spezialisten haben Erfahrungen als Feuerwehrmänner und können Sie daher umfassend beraten.

Dauer: 
Die Dauer der praktischen Durchführung der Evakuierungsübung beträgt in etwa 20 – 30 min. 

Inkl. Vor- und Nachbesprechung dauert die Evakuierungsübung insgesamt 2-3 h.

Vorbereitung und Planung der Evakuierungsübung
Praktische Durchführung der Evakuierungsübung
Auslösen des Alarms, Beobachtung der Evakuierung, Kontrollgang im Gebäude
Ansprache an die Mitarbeiter nach der Evakuierung
Nachbesprechung und Auswertung der Evakuierungsübung
Zurücksetzen der Brandmeldeanlage und Ableitung von Maßnahmen
Übergabe des Protokolls

So gehen wir bei einer Evakuierungsübung vor

Vorbereitung und Planung

Circa eine Woche vor der Evakuierungsübung führen wir mit Ihnen zur Vorbereitung und Planung eine telefonische Vorbesprechung des Tagesablaufs durch. Dabei erfragen wir unter anderem Informationen zum Betreiber der Brandmeldeanlage sowie der örtlichen Feuerwehr. In diesem Rahmen machen wir mit Ihnen die Feinabstimmung zum Tagesablauf für den Tag der Übung und eine Überprüfung Ihrer Mitarbeiterliste.

Evakuierungsübung und Brandschutzübung | ProSafeCon

Praktische Durchführung

Die Brandschutzübung beginnt mit dem Auslösen des Alarms. Unsere Spezialisten beobachten daraufhin die Evakuierung und führen einen Kontrollgang im Gebäude durch. Wichtiger Bestandteil ist die Überprüfung Ihrer Mitarbeiterliste. Nach der Evakuierung erfolgt noch eine Ansprache an die Mitarbeiter.

Evakuierungsübung und Brandschutzübung | ProSafeCon

Nachbesprechung und Auswertung

Nach der Brandschutzübung muss zunächst die Brandmeldeanlage zurückgesetzt werden und der Betreiber der Brandmeldeanlage über den Abschluss der Übung informiert werden. Insgesamt sollten alle, die an der Organisation der Evakuierungsübung beteiligt waren, auch an der Auswertung teilnehmen. Wichtiger Teil der Nachbesprechung und Auswertung ist die Ableitung von Maßnahmen, anschließend übergeben wir Ihnen das Protokoll.

Evakuierungsübung und Brandschutzübung | ProSafeCon

Unsere Vorteile

Evakuierungsübung und Brandschutzübung | ProSafeCon

Transparente Paketpreise

Evakuierungsübung und Brandschutzübung | ProSafeCon

Digitale Plattform (PSC)

Evakuierungsübung und Brandschutzübung | ProSafeCon

Deutschlandweite Betreuung

Evakuierungsübung und Brandschutzübung | ProSafeCon

Erfahrenes Spezialisten-Team

Evakuierungsübung und Brandschutzübung | ProSafeCon

Umfassendes Leistungsportfolio

Alle Informationen ein Ort - das PSC

Mit dem übersichtlichen Dashboard der Compliance-Plattform PSC haben Sie immer den Überblick über den Bearbeitungsstand. Sie können Fristen setzen und Aufgaben an bestimmte Ansprechpartner zuweisen. Alle Daten und Dokumente laufen hier zusammen. Bei Behördengängen können alle Dokumente einfach übergeben werden und es gibt keine Verzögerungen. So sparen Sie Zeit und Nerven. Auch wenn ein neuer Ansprechpartner hinzukommt, können keine Daten verloren gehen.

In ganz Deutschland unterwegs

Vor Ort bei Ihnen

Wir sind deutschlandweit aktiv und kommen dahin, wo Sie uns brauchen:

In Ihr Unternehmen.

Evakuierungsübung und Brandschutzübung | ProSafeCon

Unterwegs in ganz Deutschland

Wir betreuen Kunden u.a. in den Regionen Bremen, Stuttgart, München, Mannheim, Leipzig, Köln, Hamburg, Frankfurt, Dortmund, Düsseldorf, Berlin.

Evakuierungsübung und Brandschutzübung | ProSafeCon

Ihre Spezialisten für eine Evakuierungs- und Brandschutzübung

Frank Czychon
Paul Röhling
Evakuierungsübung und Brandschutzübung | ProSafeCon

Ihre Spezialisten für eine Evakuierungsübung

Frank Czychon und Paul Röhling sind Ihre kompetenten Ansprechpartner. Sie sind langjährige Brandschutzbeauftragte und verfügen über darüber hinaus über fundierte Erfahrungen als Feuerwehrmänner.

Das sagen unsere Kunden

Evakuierungsübung und Brandschutzübung | ProSafeCon
Marc Schlutz
Geschäftsführer SETOLITE Lichttechnik GmbH
Unsere Mitarbeiter waren begeistert: Die Schulungen von ProSafeCon sind sehr praxisorientiert, so dass das Gelernte direkt angewendet werden kann.
Evakuierungsübung und Brandschutzübung | ProSafeCon
Nicole Jung-Dellori
DellCon – mobility solutions
Vom ersten Tag an erfolgt durch die Mitarbeiter von ProSafeCon eine qualitativ hochwertige Betreuung. Wir sind vom Kundenservice begeistert und würden uns immer wieder für ProSafeCon entscheiden.
Evakuierungsübung und Brandschutzübung | ProSafeCon
Sercan Karabulu
Betriebsleiter byrd technologies GmbH
Die Schulung von ProSafeCon hat uns sofort geholfen intern Prozesse aufzustellen um entsprechend sicher und fürsorglich mit Gefahrgut umzugehen. Außerdem steht das Team uns immer für Rückfragen zur Verfügung und ist äußerst kompetent!
Evakuierungsübung und Brandschutzübung | ProSafeCon
Stefanie Schmidt
Assistentin der Geschäftsführung Labor Staber
Mit ProSafeCon haben wir einen zuverlässigen und kompetenten Partner, der uns an vielen Standorten unterstützt und entlastet.
Evakuierungsübung und Brandschutzübung | ProSafeCon
Andrew Vögele
Lagerleiter Bikebox GmbH
ProSafeCon unterstützt uns unkompliziert und äußerst kompetent bei all unseren Fragen zum Thema Lithium Batterien in E-Bikes.
Evakuierungsübung und Brandschutzübung | ProSafeCon
Christos Naskos
Leitung Forschung & Entwicklung (R&D) Fr. Ant. Niedermayr GmbH & Co. KG
Die Zusammenarbeit mit der Firma ProSafeCon läuft reibungslos. Können wir nur empfehlen.
Evakuierungsübung und Brandschutzübung | ProSafeCon
Tobias Pisall
Geschäftsführer TRANS AURIGA GmbH
Mit ProSafeCon haben wir einen Partner gefunden, der die Gefahrgutvorgaben verständlich kommuniziert. Die Zusammenarbeit funktioniert sehr gut – sowohl offline als auch online!

Preise für die Evakuierungsübung

Externe Kunden
€1390 / Übung
  • Inkl. aller Spesen- und Fahrtkostenpauschalen
  • Vorbereitung und Planung der Evakuierungsübung
  • Praktische Durchführung der Evakuierungsübung
  • Nachbesprechung und Auswertung der Evakuierungsübung
  • Erstellung der Dokumentation
Vertragskunden
€1190 / Übung
  • Inkl. aller Spesen- und Fahrtkostenpauschalen
  • Vorbereitung und Planung der Evakuierungsübung
  • Praktische Durchführung der Evakuierungsübung
  • Nachbesprechung und Auswertung der Evakuierungsübung
  • Erstellung der Dokumentation

Alle Preise verstehen sich zzgl. USt.

Evakuierungsübung und Brandschutzübung | ProSafeCon

Sie möchten ein Angebot? Sie haben Fragen?

Hinterlassen Sie uns Ihre Kontaktdaten und wir melden uns bei Ihnen!

*“ zeigt erforderliche Felder an

Untitled*

FAQ
Evakuierungsübung

1

Was ist eine Evakuierungsübung?

Bei einer Evakuierungsübung, auch Brandschutzübung oder Räumungsübung genannt, handelt es sich um eine praktische Übung, bei der die Mitarbeiter geordnet und zügig aus dem Gebäude gehen sollen. Mit der Evakuierungsübung werden Ihre Mitarbeiter darin geschult, wie sie sich im Falle eines Feuers oder eines anderen Notfalls verhalten sollen.

Regelmäßige Schulungen und praktische Evakuierungsübungen sind unerlässlich, um sicherzustellen, dass jeder das Gebäude sicher verlässt.

Viele Mitarbeiter unterschätzen den Nutzen einer Evakuierungsübung. Sie denken oft, dass sie jeden Tag das Gebäude verlassen und deshalb wissen, wie sie sich im Gefahrenfall zu verhalten haben. Infolgedessen können während der Übung aus Faulheit oder Bequemlichkeit Fehler gemacht werden, die im Falle einer tatsächlichen Evakuierung Leben kosten können.

2

Ist eine Evakuierungsübung verpflichtend?

Ja, nach der Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV) hat der Arbeitgeber die Pflicht, Evakuierungsübungen oder Übungen zur Räumung des Gebäudes durchzuführen. Die Verordnung bezieht sich auf den Flucht- und Rettungsplan des Unternehmens (§ 4 Abs. 4 ArbStättV), denn er ist die Grundlage für die Planung und Durchführung der Übung.

3

Welche Punkte sollten bei der Vorbereitung einer Brandschutzübung beachtet werden?

Bei der Vorbereitung der Übung sollten Sie vor allem die folgenden Punkte beachten:

- Informieren Sie die verantwortlichen Helfer über die geplante Übung, damit sie am Tag der Übung bei deren Durchführung helfen können.

- Schulen Sie die an der Evakuierung Beteiligten: Jeder Mitarbeiter muss wissen, dass es seine Pflicht ist, sich über richtiges Verhalten zu informieren und dieses dann anzuwenden.

- Identifizieren und lösen Sie im Voraus mögliche Probleme, die die Übung behindern könnten, z.B. blockierte Türen.

- Berücksichtigen Sie Bereiche, in denen der Fluchtalarm möglicherweise gar nicht zu hören ist, z.B. Toiletten oder Kellerräume.

- Schalten Sie zu Beginn der Übung die Telefonanlage des Unternehmens zentral um, damit die Anrufer über die Situation informiert sind.

- Lassen Sie kleine Wertsachen und persönliche Gegenstände (Schlüssel, Handys usw.) nicht im Gebäude zurück oder schließen Sie sie weg, um Panik oder Diebstahl zu vermeiden.

4

Wie oft sollte eine Evakuierungsübung durchgeführt werden?

Evakuierungsübungen sollten in regelmäßigen Abständen durchgeführt werden. Die ASR A2. 3 empfiehlt eine Brandschutzübung alle 2-5 Jahre. Starke Fluktuation, Neueinstellungen, Umzüge, Renovierungen, komplizierte räumliche Verhältnisse oder erhöhte Brandgefahr erfordern eher einen jährlichen Rhythmus. Nach Renovierungen und Umzügen sollten immer Sondertermine für eine Evakuierungsübung festgelegt werden. Auch mit neuen Mitarbeitern sollten Sie die Evakuierungsroute immer einmal ablaufen und zum Sammelplatz gehen, damit sich die Routen einprägen.

5

Umfang einer Evakuierungsübung

Mit der Evakuierungsübung wird versucht, eine Brandsituation zu simulieren. In der Regel wird der Feueralarm kontrolliert und in Abstimmung mit der Feuerwehr ausgelöst. Die Menschen im Gebäude werden aufgefordert, sich in Sicherheit zu bringen. Die Evakuierung wird von einem unserer Spezialisten begleitet, der den Ablauf bewertet und darüber berichtet.

Die Evakuierungsübung dient dazu, die Wirksamkeit des Notfallplans zu testen und die Ausbildung des Personals zu festigen. Sie ist gesetzlich vorgeschrieben.

Der Zweck der Brandschutzübung ist es, sicherzustellen, dass die Anwesenden in den folgenden Punkten geschult wurden:

- Berechtigungen, wer den Feueralarm auslösen darf.

- Das professionelle Verhalten während der Übung.

- Wie oder über welche Notausgänge und Fluchtwege der Arbeitsplatz verlassen werden sollte.

- Die Personen sollten das Gebäude nicht so schnell wie möglich verlassen, sondern so geordnet wie möglich.