Externer Brandschutzbeauftragter

Wir wollen Ihnen dabei helfen, Ihr Unternehmen sicherer zu machen.

Ein externer Brandschutzbeauftragter von ProSafeCon ist die zentrale Ansprechperson für alle Brandschutzfragen im Betrieb.

Wir beraten und unterstützen unsere Kunden in allen Fragen des vorbeugenden, abwehrenden und organisatorischen Brandschutzes sowie im betrieblichen Notfallmanagement.

Was macht ein externer Brandschutzbeauftragter?

Die Aufgaben eines (externen) Brandschutzbeauftragten sind vielfältig. Brandschutzbeauftragte werden vom Unternehmen unter Berücksichtigung des Betriebsverfassungsgesetzes bzw. Personalvertretungsgesetzes schriftlich bestellt. Im Rahmen dieser Bestellung werden die Zuständigkeitsbereiche und Aufgaben eines externen Brandschutzbeauftragten festgelegt. Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) sieht in der DGUV Information 205-003 „Aufgaben, Qualifikation, Ausbildung und Bestellung von Brandschutzbeauftragten“ vom Dezember 2020 diese 26 Aufgaben vor, die ein Brandschutzbeauftragter übernehmen sollte:


Arbeitgeber bestellen externe Brandschutzbeauftragte aus Eigeninteresse, aufgrund von versicherungstechnischen Vorgaben oder gesetzlichen Vorschriften. Grundsätzlich gilt: Ein Brandschutzbeauftragter muss schriftlich bestellt werden. Eine mündliche Vereinbarung zwischen Arbeitgeber und Mitarbeiter hat keine offizielle Gültigkeit.

.

Externer Brandschutzbeauftragter: Aufgaben und Pflichten

Der oder die Brandschutzbeauftragte ist Teil der betrieblichen Brandschutzorganisation. Die Rolle erfüllt in erster Linie, die einer zentralen Ansprechperson für alle Brandschutzfragen in einem Betrieb. Die konkreten Anforderungen, die sowohl ein interner als auch einer externer Brandschutzbeauftragter in seiner Funktion erfüllen muss, ergeben sich unter anderem aus folgenden Gesetzen und Richtlinien:

Darüber hinaus lassen sich aus dem Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG, § 5) Vorgaben zur Bestellung eines (externen) Brandschutzbeauftragten ableiten.

Arbeitgeber müssen der Verpflichtung nachkommen, Gefährdungen zu ermitteln. Zu diesen gehört auch der Brandschutz.

Wenn im Rahmen einer Gefährdungsbeurteilung an einem oder mehreren Arbeitsplätzen ein erhöhtes Brandrisiko festgestellt wird, werden im Anschluss entsprechende Empfehlungen ausgesprochen. Auch wenn keine unmittelbaren Bußgelder erhoben werden, können im Schadensfall schwierige Verhandlungen mit den Versicherern auf Sie zukommen.

Die Technischen Regeln für Arbeitsstätten (ASR A2.2) der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin bieten Anhaltspunkte, welche Betriebe besonders betroffen sind.

So arbeiten wir als Ihr Externer Brandschutzbeauftragter

Erstberatung

Wir sind als externer Brandschutzbeauftragter Ihr Ansprechpartner für alle Themen rund um den Brandschutz in Ihrem Unternehmen. Rufen Sie uns an! Wir beraten Sie gerne kostenfrei um mit Ihnen zusammen, Ihren speziellen Bedarf im Bereich Brandschutz zu ermitteln.

Betreuung vor Ort_quadrat

Betreuung vor Ort

Wir stellen bei vor Ort Begehungen sicher, dass die entsprechenden gesetzlichen Regelungen zum Brandschutz eingehalten werden. Wir identifizieren Gefahrenquellen und erstellen Vorschläge zu deren Beseitigung. So stellen wir sicher, dass alle Beteiligten die Vorgaben zum Brandschutz regelkonform umsetzen.

Lückenlose Dokumentation

Über alle Tätigkeiten führen wir Brandschutz Protokolle. Diese senden wir Ihnen nach der Begehung zu. Als Ihr externer Brandschutzbeauftragter sind wir ebenfalls für die Erstellung des Jahresberichtes verantwortlich.

In ganz Deutschland unterwegs

Vor Ort bei Ihnen

Wir sind deutschlandweit aktiv und kommen dahin wo Sie uns brauchen: In Ihr Unternehmen.

Unterwegs in ganz Deutschland

Wir betreuen Kunden u.a. in den Regionen Berlin, Bremen, Dortmund, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Köln, Leipzig, Mannheim, München , Stuttgart.

deutschlandweit aktiv

Ihr Brandschutzbeauftragter

ProSafeCon bringt Sicherheit beim Thema Brandschutz in Ihr Unternehmen. Paul Röhling ist Ihr kompetenter Ansprechpartner. Er ist langjähriger Brandschutzbeauftragter und Fachkraft für Arbeitssicherheit. Außerdem verfügt er über Erfahrungen als freiwilliger Feuerwehrmann.

Paul Röhling

Paul Röhling

Preise externer Brandschutzbeauftragter

Standard ab*

940 €/ Jährlich
  • Bestellung als Brandschutzbeauftragter
  • 1 Begehung pro Jahr vor Ort
  • Erstellung des Begehungsprotokolls
  • 1 Mitarbeiterunterweisung pro Jahr
  • Überprüfung der Anzahl und Gültigkeit der Feuerlöscher
  • Erstellung des Jahresabschlussberichts
  • Anfahrtspauschale 150€/ Besuch
  • Beratung bei individuellen Fragen per Mail (48h)
  • Pro weiteren Standort* mit bis zu 15 Teilnehmern 760€

Premium ab*

1300 €/ Jährlich
  • Bestellung als Brandschutzbeauftragter
  • 1 Begehung pro Jahr vor Ort
  • Erstellung des Begehungsprotokolls
  • 1 Mitarbeiterunterweisung pro Jahr
  • Überprüfung der Anzahl und Gültigkeit der Feuerlöscher
  • Erstellung des Jahresabschlussberichts
  • Anfahrtspauschale 150€/ Besuch
  • Beratung bei individuellen Fragen per Mail, per Telefon und Chat (4h)
  • 5 Stunden individuelle Beratung pro Jahr
  • Aktualisierung der Flucht- und Rettungspläne
  • Pro weiteren Standort* mit bis zu 15 Teilnehmern 940€

Professional ab*

2400 €/ Jährlich
  • Bestellung als Brandschutzbeauftragter
  • 2 Begehungen pro Jahr vor Ort
  • Erstellung des Begehungsprotokolls
  • 2 Mitarbeiterunterweisungen pro Jahr
  • Überprüfung der Anzahl und Gültigkeit der Feuerlöscher
  • Erstellung des Jahresabschlussberichts
  • Anfahrtspauschale 150€/ Besuch
  • Beratung bei individuellen Fragen per Mail, per Telefon und Chat (4h)
  • 10 Stunden individuelle Beratung pro Jahr
  • Erstellung und Aktualisierung der Flucht- und Rettungspläne
  • Pro weiteren Standort* mit bis zu 15 Teilnehmern 1920€

*In Anhängigkeit der Unternehmensgröße, Geschossanzahl und Bauklassifizierung

Alle Preise verstehen sich als zzgl. USt.

Maria Leitner

Maria Leitner

Expertin Kundenkommunikation

Sie haben Fragen? Hinterlassen Sie uns Ihre Kontaktdaten und wir melden uns bei Ihnen!

    Unsere Datenschutzerklärung finden Sie unter www.prosafecon.de/datenschutz

    FAQ – Externer Brandschutzbeauftragter

    Wann benötige ich als Unternehmen einen Brandschutzbeauftragten? Bzw. wann muss man einen Brandschutzbeauftragten bestellen?

    In Deutschland besteht keine generelle Pflicht zur Bestellung eines Brandschutzbeauftragten. Arbeitgeber bestellen Brandschutzbeauftragte aus Eigeninteresse, aufgrund von versicherungstechnischen Vorgaben oder gesetzlichen Vorschriften. Melden Sie sich bei uns, wir prüfen gerne, wozu Ihr Unternehmen im Bezug auf Brandschutz gesetzlich verpflichtet ist.

    Wird ein Jahresbericht benötigt?

    Ein Jahresbericht im Bereich Brandschutz ist nicht verpflichtend, sondern kann als Rechenschaftsbericht gegenüber der Geschäftsführung gesehen werden. Aus diesem kann die Geschäftsführung den IST-Zustand vom Brandschutz, den durchgeführten Maßnahmen sowie den Begehungen, der Ausbildung und den Kontrollen entnehmen. Durch den Bericht können darüber hinaus zukünftig notwendige Investitionen in den Brandschutz abgeschätzt werden.

    Was kostet ein externer Brandschutzbeauftragter?

    Wir bieten die Betreuung als externe Brandschutzbeauftragten ab € 940,– pro Jahr an für Unternehmen an. Gerne machen wir Ihnen ein individuelles Angebot, falls Ihr Unternehmen größer sein sollte. Melden Sie sich einfach bei uns.

    Was ist ein Brandschutzbeauftragter?

    Der Gefahrgutbeauftragter, auch Sicherheitsberater genannt, ist der Verantwortliche, der das Unternehmen in allen Fragen rund um das Gefahrgutrecht berät und schult. Nach dem Gesetz ist daher jedes Unternehmen, welches mit der Beförderung von Gefahrgut zu tun hat, verpflichtet einen Gefahrgutbeauftragten zu bestellen.

    Welche Vorteile bietet ein externer Brandschutzbeauftragter?

    Mit einem externen Brandschutzbeauftragten müssen Sie keine internen Mitarbeiter zusätzlich mit fachfremden Aufgaben belasten. Des Weiteren können die Kosten für den Brandschutzbeauftragten einer eindeutigen Kostenstelle zugeordnet werden. Außerdem wird durch eine externe Lösung Betriebsblindheit vermieden.

    Sind Sie deutschlandweit aktiv?

    Ja, wir sind deutschlandweit aktiv und kommen bei Ihnen im Unternehmen vorbei.

    Wieviel Erfahrung bringen Sie als externe Brandschutzbeauftragte mit?

    Wir sind haben langjährige Erfahrung und betreuen mehr als 250 Kunden.

    Muss bei der Bestellung eines Brandschutzbeauftragten eine Mitteilung an die Genehmigungsbehörde erfolgen?

    Werden Brandschutzbeauftragte gesetzlich oder gemäß behördlicher Auflagen gefordert, so sind ihre Namen und jeder Wechsel der zuständigen Genehmigungsbehörde, z. B. der Brandschutzdienststelle, auf Verlangen mitzuteilen.

    Wie erfolgt die Bestellung zum Brandschutzbeauftragten?

    Die Bestellung zum Brandschutzbeauftragten muss vom Unternehmer oder der Unternehmerin unter Berücksichtigung des Betriebsverfassungsgesetzes bzw. Personalvertretungsgesetzes schriftlich erfolgen. In dieser Bestellung sind der Zuständigkeitsbereich, die Aufgaben sowie die Rahmenbedingungen zu definieren und festzulegen.

    0211 540 142 80

    service@prosafecon.de

    Kontaktformular