Kranbedienerausbildung: Kranbedienerausweis machen

Die Tätigkeit als Kranbediener bringt viel Verantwortung mit sich. Mit unserer Kranbedienerausbildung erhalten Sie die Qualifikation, um sicher an und mit Kranen arbeiten zu können.

Kranbedienerausweis machen – Wer darf Krane führen?

An Kranbediener werden hohe Ansprüche und Erwartungen gestellt. Die Gefahren, die mit einer unsachgemäßen Bedienung von Kranen verbunden sind, sind enorm. Im schlimmsten Fall können Fehler beim Heben schwerer Lasten sogar Menschenleben fordern und das muss um jeden Preis vermieden werden. Daher ist eine Kranbedienerausbildung in Form einer Unterweisung unbedingt erforderlich.

Die Vorschriften der Berufsgenossenschaften sehen vor, dass für Kranbediener eine Ausbildung mit theoretischer und praktischer Prüfung nachgewiesen werden muss. Ein Kranschein ist daher für den Tätigkeit als Kranbediener obligatorisch. Ziel der Kranbedienerausbildung ist es, einen sicheren und zuverlässigen Umgang mit Kranen zu vermitteln.

.

Kranbedienerausweis machen: Die wichtigsten Informationen

Um die Schulung so praxisnah wie möglich zu gestalten, kommen wir für den Kranschein zu Ihnen. So können wir Ihre Mitarbeiter anhand der tatsächlich vorkommenden Begebenheiten, z.B. in Ihrem Lager, schulen.

Die Kranausbildung wird immer von einem Kranbedienerausbilder durchgeführt, der auf diesen Bereich spezialisiert ist. Dieser Ausbilder bringt den Teilnehmern das gesamte Grundwissen bei. Dabei geht es nicht nur um das Bestehen der Kranschein Prüfung, sondern auch um die Sicherheit im zukünftigen Job.

Inhalte:

Die theoretische Kranbedienerausbildung ist in drei Teile gegliedert:

  • Krantechnik
  • Bedienung des Krans
  • Anschlagmittel

Die praktische Kranführer Ausbildung findet bei Ihnen vor Ort an Ihrem Brücken- oder Portalkran statt:

  • praktische Bedienung des Krans
  • tägliche Überprüfung des Krans
  • Sicherheitsmaßnahmen beim Umgang mit dem Kran

Dauer:
1 Tag (8 UE) bei Ihnen vor Ort.

So ist der Ablauf der Kranbedienerausbildung

Terminabstimmung

Stimmen Sie mit uns einen Termin ab, an dem wir bei Ihnen vor Ort vorbeikommen. Details, Inhalte und den genauen Ablauf der Kranbedienerschulung, sprechen wir mit Ihnen zusammen durch. Wir passen uns gerne an individuelle Wünsche an.

Kranschulung

Wir vermitteln Ihnen in der Kranbedienerausbildung die von der DGUV geforderten Inhalte. Die Kranausbildung besteht aus zwei Teilen: der Theorie und der Praxis. Wir achten auf eine anschauliche und praxisnahe Wissensvermittlung in einer angenehmen Lernumgebung. Nach der Teilnahme müssen Sie ihr Wissen unter Beweis stellen. Die Prüfung besteht aus einem praktischen Teil und einem schriftlichen Wissenstest.

Kranbedienerausweis

Nach erfolgreichem Bestehen der schriftlichen und praktischen Abschlussprüfung, stellen wir Ihnen einen krantyp- und personenbezogenen Kranbedienerausweis aus. Der Kranschein hat eine unbegrenzte Gültigkeit. Sollte die Prüfung nicht bestanden werden, kann sie wiederholt werden.

Ihr Dozent für die Kranbedienerausbildung

Paul Röhling ist erfahrener Ausbilder für Kranbediener und Fachkraft für Arbeitssicherheit.

Paul Röhling

Preise für die Kranbedienrausbildung

Inhouse Schulung

990 €/ Tag
  • Dauer: 8 Std. (8 UE plus 1 Std. Pause)
  • Bis 10 Teilnehmer
  • 1 Tag vor Ort bei Ihnen im Unternehmen
  • inkl. offiziellem Kranbedienerausweis für jeden Teilnehmer
  • Anfahrtspauschale € 175,–/Tag

Alle Preise verstehen sich als zzgl. USt.

Buchen Sie sich hier Ihre Kranbedienerausbildung!

Rahel Küffner

Spezialistin Kundenmanagement

    Unsere Datenschutzerklärung finden Sie unter www.prosafecon.de/datenschutz

    FAQ – Kranbedienerausbildung

    Welche Aufgaben haben Kranbediener?

    Kranführer arbeiten in verschiedenen Bereichen. Dazu gehören Produktionsanlagen und Hallen ebenso wie Lagerplätze, Häfen oder Bahnhöfe. Ihre Aufgabe ist es, Krane zu steuern, zu bedienen, zu warten und instand zu halten.

    Wie lange ist die Ausbildung zum Kranbediener gültig?

    Der Kranschein bleibt unbegrenzt gültig. Es wird jedoch eine jährliche Unterweisung empfohlen. Bei Änderungen der Betriebsbedingungen muss eine entsprechende Unterweisung durchgeführt werden. Dies gilt z.B. für Änderungen des Krantyps, der Personenbeförderung, des Steuerungssystems, des Einsatzortes usw.

    Nach §4 der DGUV Vorschrift 1 müssen Unternehmen ihre Kranführer mindestens einmal jährlich über die Gefahren und die Möglichkeiten der Unfallverhütung unterrichten.

    Was wird beim praktischen Teil der Kranausbildung geübt?

    Die praktische Ausbildung am Kran erfolgt mit verschiedenen Übungen. Besonderes Augenmerk wird auf das gefühlvolle Heben und Absetzen von Lasten in einer stabilen Schwerpunktlage gelegt. Aber auch das Fahren mit Lasten und das Abfangen von pendelnden Lasten werden ausführlich trainiert. Neben dem Anschlagen von Lasten werden auch spezielle Tätigkeiten wie das Arbeiten mit einem Personentransportkorb gelehrt. So können die Auszubildenden schon während ihrer Ausbildung wichtige Kenntnisse erwerben und sind so gut auf ihre spätere Arbeit vorbereitet.

    Wie kann man Kranbediener werden oder wer kann den Kranschein machen?

    Die Berufsgenossenschaft schreibt eine theoretische und praktische Prüfung vor, um Kranbediener zu werden oder um einen Kran bedienen zu dürfen. Nach erfolgreichem Bestehen der Prüfung wird der Kranschein ausgestellt. Ein Mindestalter von 18 Jahren ist für die Teilnahme an der Ausbildung erforderlich. Außerdem muss der Arbeitgeber die körperliche Eignung bestätigen.

    Wie kann ich den Kranbedienerschein finanzieren?

    Wenn Sie bereits in einem Unternehmen arbeiten, das Krane einsetzt, ist das ein guter Ansatzpunkt. Sie können mit Ihren Vorgesetzten vereinbaren, dass sie die Kosten für Sie übernehmen.

    Wenn Sie derzeit auf Arbeitssuche sind oder den Arbeitsplatz wechseln möchten, kann Ihnen die Arbeitsagentur beim Erwerb eines Kranscheins vielleicht helfen. Oft werden solche Weiterbildungsmaßnahmen von der Arbeitsagentur oder dem Jobcenter übernommen.

    Ansonsten können Sie die Kranausbildung natürlich auch selbst finanzieren.

    Wo findet die Kranbedienerschulung statt?

    Die Kranausbildung findet bei Ihnen am Standort statt. So brauchen Sie keine Reisezeiten für Ihre Mitarbeiter einzuplanen. Wir bilden Ihre Mitarbeiter in Ihrem Lager mit Ihren Kränen aus. So stellen wir sicher, dass die Schulung maximal praxisrelevant ist.

    0211 540 142 80

    service@prosafecon.de

    Kontaktformular